Zurück zur Lehrgangsübersicht

23904-20 GTÜM I-Kurs/"Tauchtauglichkeits-Untersuchungen"

Medizin Entsprechend den Weiterbildungs-Richtlinien der GTÜM e.V. für tauch- und hyperbarmedizinische Qualifikation von Ärzten; in Kooperation mit AG Tauchmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)


Kurs zur Erlangung des GTÜM-Diploms I "Tauchtauglichkeits-Untersuchungen" (Medical Examiner of Divers) in Verbindung mit weiteren Voraussetzungen (s. Hinweise)


DLRG-Ärzte, die zukünftig die Tauglichkeitsuntersuchung von Einsatztauchern übernehmen sollen


- DLRG Mitgliedschaft (für ermäßigte Teilnehmergebühr)
- Befürwortung durch DLRG Gliederung für die ermäßigte Teilnehmergebühr
- Mindestalter 18 Jahre
(Voraussetzungen zu GTÜM-Diplom siehe Hinweise)


Erwerb von Kenntnissen in der Tauchphysik und -physiologie um sicher Tauchtauglichkeitsuntersuchungen durchführen zu können.


Das GTÜM-Diplom I "Tauchtauglichkeits-Untersuchungen" (Medical Examiner of Divers) befähigt zur Durchführung der Tauglichkeitsuntersuchung von Einsatztauchern der DLRG nach den verbandlichen Regelungen in Ergänzung zur DGUV-R 105-002.
Der Kurs ist als Refresher-Seminar für das GTÜM-Diplom I mit 16 UE anerkannt.


Hyperbare Physik und Physiologie; Tauchverfahren incl. Einblick Berufstauchen; Tauchtabellen & Tauchcomputer; Hyperbare Pathophysiologie, Zwischenfälle beim Tauchen, Tauchunfall; Druckunabhängige Pathologien, chronisch dysbare Erkrankungen; Tauchtauglichkeitsuntersuchung und Kontraindikationen zum Tauchen; Tauglichkeitsuntersuchung von Einsatztauchern nach DGUV-R 105-002; Praxis: Reanimationstraining; Praxis: Tauchtauglichkeitsuntersuchung
Externe Anerkennungen der Veranstaltung:
Ärztekammer Niedersachsen: Fortbildungspunkte werden beantragt (2018: 37 Punkte der Kategorie C anerkannt) ; GTÜM: Kurs zum Erwerb des Diplom I "Tauchtauglichkeitsuntersuchung"; GTÜM: 16 Fortbildungspunkte für Diplom I (Tauchtauglichkeitsuntersuchung) und IIa (Taucherarzt); DLRG: Fortbildung für Sanitätsausbilder (382) und Multiplikatoren Sanitätswesen (392)
Abschluss: Schriftliche Lernerfolgskontrolle


Das GTÜM-Diplom I "Tauchtauglichkeits-Untersuchungen" (Medical Examiner of Divers) kann nach erfolgreichem Kursabschluss bei der GTÜM-Geschäftstelle beantragt werden, hierzu sind folgende Nachweise erforderlich:
- Ärztliche Approbation
- Tauchausbildung (CMAS*, PADI OWD oder Äquivalent), Ausnahmen möglich, wenn eine substantiierte Begründung für das Erfordernis der Diplomerteilung vorgelegt wird
- Erfolgreiche Absolvierung eines von der GTÜM anerkannten Kurs I
Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Niedersachsen werden beantragt.

Lehrgangsbeginn: Freitag, 09:00 Uhr
Lehrgangsende: Sonntag, 18:30 mit dem Abendessen

Optional ist eine Übernachtung ab Donnerstag bzw. bis Montag möglich. Bitte bei der Anmeldung mit angeben.


Fortbildung


Karsten Theiß/Prof. Dr. med. Björn Jüttner


17.04.2020 - 19.04.2020 / DLRG Bundeszentrum (Bad Nenndorf)


Mitglieder: 455,00 € / Nichtmitglieder: 699,00 € / 06.03.2020


Der Lehrgangsdownload ist umgezogen in die DLRG-Cloud. Seit Mitte August werden die hierfür notwendigen Zugangsdaten mit der Einladung zum Lehrgang an alle Teilnehmer verschickt. Haben Sie Ihre Einladung vor diesem Zeitpunkt erhalten und möchten auf den Downloadbereich zugreifen, senden Sie uns bitte ein E-Mail an bundesakademie@dlrg.de. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Es sind noch freie Plätze vorhanden!